Sunburst
Prunus avium, Süßkirsche

Herkunft: Die Süßkirsche ‘Sunburst’ kommt ursprünglich aus Kanada.

Bodenansprüche: Normaler, lockerer Gartenboden.

Ernte: 4. und 5. Kirschwoche, also zwischen Ende Juni und Mitte Juli.

Verwendung: Süßkirsche ‘Sunburst’ eignet sich neben dem Direktverzehr auch sehr gut zur Saftgewinnung oder zur Zubereitung von Kirschgelee.

Frucht: Die Erträge sind hoch und regelmäßig, setzen früh ein. Die Kirsche der Sorte ‘Sunburst’ ist sehr groß und die Form ist nahezu nierenförmig. Sie sind dunkelrot gefärbt und weisen hellere Verfärbungen in Form von Strichen und Sprenkeln auf. Das Fruchtfleisch der ‘Sunburst’ ist hell und weich bis mittelfest. Harmonisch süß-säuerlich im Geschmack und mit wenig Aroma verfügen die Früchte über ein weiches bis mittelfestes Fleisch mit hohem Saftanteil.

Baum: Ein Baum der Sorte ‘Sunburst’ zeichnet sich durch seine schräg aufrecht wachsenden Äste aus. Die Wuchshöhe liegt zwischen 350 und 550 cm und die Wuchsgeschwindigkeit beträgt 30 - 50 cm pro Jahr. Ein Kirschbaum der Sorte ‘Sunburst’ benötigt unbedingt einen sehr sonnigen Standort. Nach der Ernte sollte am Besten ein Zurückschneiden durchgeführt werden, um im nächsten Frühjahr die Triebneubildung zu fördern.

Merkmale: Das Besondere an dieser Süßkirschenart ist, dass sie sich selbst befruchten kann, und keinen anderen Kirschbaum in der Nähe braucht.